Paten, Unternehmensvertreter, die IHK und die Stadt enthüllten gemeinsam mit Oberbürgermeister Markus Lewe eine Informationstafel. Foto: Oliver Werner

Neue Linden für die Promenade in Münster kommen im Frühjahr

Mittwoch 12. Nov. 2014

Industrieunternehmen und Oberbürgermeister enthüllen Infotafel

Schulterschluss zwischen Bürgerschaft und Industrie

Seit der Pfingststurm und das Juli-Unwetter zahlreiche Bäume fällten, hat sich Münsters Promenade stark gelichtet. Doch Abhilfe ist in Sicht: Heute enthüllten Vertreter von Industrieunternehmen aus Münster an der Kreuzung Ludgeristraße/Promenade eine Infotafel, die die Wiederanpflanzung erläutert. „Wir beginnen im Frühjahr mit der Anpflanzung von 60 Winterlinden“, kündigte Wolfgang Fritsch-Albert, Vorstandsvorsitzender der Westfalen Gruppe an. Die Westfalen Gruppe ist eines von 25 Industrieunternehmen aus Münster, die Baumpatenschaften übernommen haben. Oberbürgermeister Markus Lewe dankte den Unternehmen für ihren Einsatz: „Mit der Übernahme der Baumpatenschaften an der Promenade setzen Sie ein starkes Zeichen für gesellschaftliche Verantwortung.“

Neben den Industrieunternehmen haben auch mehrere Münsteraner Bürger spontan eine Baumpatenschaft übernommen. „Ein schönes Beispiel für den Schulterschluss zwischen Bürgerschaft und Industrie in unserer Stadt“, zeigte sich Bernd Homann von der AGRAVIS Raiffeisen AG begeistert. Die AGRAVIS gehört ebenfalls zum Kreis der Baumpaten. Unter dem Motto „Industrie in Münster bekennt Farbe“ engagieren sich 25 Industrieunternehmen aus Münster, um die Unwetterschäden an der Promenade zu beseitigen. Ziel dieses von der IHK initiierten und betreuten Gemeinschaftsprojekts: die Stärkung des öffentlichen Bewusstseins für die Bedeutung der Industrie als Fortschritts- und Beschäftigungsmotor. „Mit rund 13.000 Beschäftigten ist Münster der mit Abstand größte Industriestandort im Münsterland“, betonte Wieland Pieper, Geschäftsbereichsleiter der IHK Nord Westfalen. Im öffentlichen Bewusstsein werde Münster aber meist als Universitäts- und Verwaltungsstadt wahrgenommen. Das Projekt wird in enger Abstimmung mit dem Amt für Grünflächen der Stadt Münster realisiert. Es ist zugleich ein weiterer Beitrag der Wirtschaft im Rahmen der Akzeptanz-Offensive In|du|strie, mit der die Unternehmen in Münster Flagge zeigen und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

Die 25 Baumpaten (inklusive Zahl der gespendeten Bäume) sind:

Brillux (9), BASF (7), Firmengruppe Brück (6), Stadtwerke Münster (5), Hengst Automotive (3), SAURER COMPONENTS (3), Winkhaus (3), AGRAVIS (2), Aschendorff (2), COMPO (2), ION-TOF (2), TRELOCK (2), Westfalen Gruppe (2), Aenova (1), BOTZ (1), Coppenrath Verlag (1), GOLDBECK (1), KREYENBORG (1), REMONDIS (1), RWE (1), sanotact (1), Schlatter (1), Siemens (1), Stricker (1), Westfalenfleiß (1). 

<- Zurück zu: Aktuelles