Eröffnung des ersten In|du|strie Büros

Freitag 15. Jan. 2016

Persönlich, direkt und vor Ort.

Am 15. Januar 2016 eröffneten die Unternehmen Amtra Mobilraum, Braskem, Evonik, Graf Bauunternehmung, LyondellBasell und Shell offiziell den In|du|strie Treffpunkt Wesseling. Das Bürgerbüro in der Wesselinger Fußgängerzone ist ab sofort die zentrale Anlaufstelle für Fragen und Anliegen rund um die Industrie in Wesseling.

Zur feierlichen Eröffnung kamen viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Das Büro ist das erste, das unter dem Dach der Akzeptanzoffensive „In|du|strie – Gemeinsam. Zukunft. Leben.“ eröffnet wird. Aus diesem Grund wurde auch das Logo der Initiative, das den Innenraum des Büros schmückt, von den beteiligten Unternehmensvertretern feierlich enthüllt. Bürgermeister Erwin Esser war der Erste, der den Unternehmensvertretern herzlich zur gelungenen Eröffnung gratulierte und sich stolz zeigte, dass der Industriestandort Wesseling ein solches Büro vorweisen kann. Er erhofft sich dadurch eine weitere Verbesserung des gemeinsamen Gespräches und Austausches.

Neben den Unternehmen Amtra Mobilraum, Braskem, Evonik Industries, Graf Bauunternehmung und Shell hat sich mit der Eröffnung des Bürgerbüros auch LyondellBasell der Industrie-Akzeptanzoffensive angeschlossen. In|du|strie ist eine Initiative der Industrie in der Wirtschaftsregion Köln und wird von der Industrie und Handelskammer zu Köln koordiniert und unterstützt. Besonders freute sich deshalb auch Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, über das Engagement der Industrie. Aus seiner eigenen Erfahrung in der Industrie konnte er berichten, wie wichtig es ist zu erklären und verständlich zu machen, was die Unternehmen tun und vor allem junge Menschen zu informieren. Als Eröffnungsgeschenk brachte er für den Treffpunkt 100 Kölschgläser mit dem Aufdruck des In|du|strie-Logos mit.

Auch die Wesselinger Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, sich selbst ein Bild über das neu gestaltete Ladenlokal zu machen. Dass es jetzt die Möglichkeit gibt, sich im Vorbeigehen über die Unternehmen zu informieren oder ein persönliches Gespräch zu führen, fand großen Anklang.

Ab dem 18. Januar 2016 beginnen die beteiligten Unternehmen mit ihrer Arbeit im Treffpunkt. Montags von 14:00 - 17:00 Uhr sowie dienstags bis freitags von 9:00 - 12:00 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen im Büro vorbeizuschauen und Ihre Anliegen persönlich mit den Unternehmensvertretern im Treffpunkt zu besprechen. Wer nicht die Zeit findet vorbeizuschauen, kann die Unternehmensvertreter während der Öffnungszeiten auch telefonisch über eine kostenfreie Telefonnummer erreichen: 0800 2236 123 oder per Email unter treffpunkt@remove-this.industrie-wesseling.de. Auch über die Internetseite www.industrie-wesseling.de erhalten alle Interessierte Informationen zum neuen Bürgerbüro in der Bahnhofstraße 33 in Wesseling.

Zitate:

Dr. Gerd Wolter, Standortleiter Evonik in Wesseling:
„Wir sind überzeugt, gute Nachbarn zu sein. Normalerweise unterhalten sich Nachbarn am gemeinsamen Zaun. Mit dem Treffpunkt haben wir eine noch bessere Möglichkeit für das persönliche Gespräch geschaffen.“

Henk de Boon, Werkleiter Basell Polyoefine GmbH:
„Mit unserem Beitritt zur Initiative und dem Engagement für dieses neue Büro, werden wir neue Kanäle für den Austausch schaffen. Wir sind stolz, dabei zu sein.“

Dr. Thomas Zengerly, Raffineriedirektor der Shell Rheinland Raffinerie:
„Wir haben uns hier eine Menge vorgenommen. Es ist für uns alle ein Experiment, dessen Gelingen ich gerne unterstütze.“


> Pressemeldung
> Pressefoto

 

 

<- Zurück zu: Aktuelles