ZMM und Blumenbecker: erfolgreiche Kooperation

Mittwoch 31. Aug. 2016

Langjährige Partnerschaft – Millioneninvestition in Technologie

Mit einer Produktion von mehr als 600 Drehmaschinen im Jahr zählt ZMM Bulgaria zu den weltweit größten Herstellern von Universal-, Rohrbearbeitungs- und CNC Maschinen. Hinter jeder Maschine, welche die Endkontrolle im Werk Sliven verlässt, stehen fast 70 Jahre Erfahrung in der Herstellung von mittlerweile mehr als 115.000 Drehmaschinen. Zu den über 80 Ländern, in die ZMM exportiert, gehört auch Deutschland. Vertriebspartner hierzulande ist die Blumenbecker Industriebedarf GmbH, die auf eine langjährige exklusive Partnerschaft mit ZMM zurückblickt.

„Mit unserem Partner Blumenbecker werden wir auf der AMB 2016 in Stuttgart unsere bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Messeauftritt weiter intensivieren und ausbauen“, sagt Dr. Emilian Abadjiev, CEO von ZMM Bulgaria. „Für uns ist wichtig, dass wir einen kompetenten Partner an unserer Seite haben, der unsere Produkte gut kennt und die Kunden umfassend beraten kann. Und natürlich ist für uns als Hersteller sehr wichtig, auch in Deutschland einen erstklassigen After-Sales-Service zu gewährleisten.“

Hergestellt werden die ZMM Drehmaschinen in vier Werken in Bulgarien. Dort arbeiten mehr als 520 hochqualifizierte Montagearbeiter und 230 Ingenieure. Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert, und die Maschinen werden selbstverständlich gemäß der aktuellen CE Normen gefertigt.

Kontinuierlich investiert ZMM in neue Produktionsstätten und Technologien. „Aktuell stecken wir rund 3 Millionen Euro in neue Fertigungsmaschinen wie Spindelherstellungs- und Zahnradschleifmaschinen, damit wir die Qualität und Kosteneffizienz unserer Produkte noch einmal verbessern können“, so Abadijev.

„Unsere Produktpalette umfasst über 50 Modellvarianten, und natürlich fertigen wir sehr kundenspezifisch, um die vielen unterschiedlichen Spezifikationswünsche unserer Kunden zu erfüllen.“

 

Ausschließlich Qualitätskomponenten
Derzeit verlassen rund 600 Maschinen jährlich die Endmontage im Werk Sliven. „Alle werden ausschließlich mit Qualitätskomponenten gefertigt“, unterstreicht Martin Spiek, Leiter des Kompetenzzentrums Werkzeugmaschinen bei Blumenbecker. „Zu den Partnern von ZMM zählen unter anderem Siemens, SKF, Schaeffler, Fanuc, Fagor, Bison oder Heidenhain.“

Für Olaf Lingnau, Geschäftsführer des Industriebedarfs, war früh klar, der deutsche Vertriebspartner von ZMM werden zu wollen. „Was das Unternehmen von vielen Marktbegleitern unterscheidet, sind die Spitzentechnologie, die Flexibilität in der Fertigung nach Kundenwünschen sowie die robuste Bauweise der
Maschinen. Das bedeutet für unsere Kunden eine hohe Investitionssicherheit. Noch heute können Ersatzteile für Maschinen geliefert werden, die in den 70er Jahren gebaut wurden.“

Schon seit vielen Jahren ist Blumenbecker ein Begriff, wenn es um Werkzeugmaschinen geht. Die hohe Beratungskompetenz, die breite Auswahl an Maschinen, die renommierte Hersteller ebenso umfasst wie Eigenmarken, das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis – das alles macht Blumenbecker zu einem gefragten Partner. Im Kompetenzzentrum des Unternehmens stehen zudem zahlreiche Werkzeugmaschinen vorführfertig bereit.

 

Zahlreiche Modellreihen
„Die Kooperation von ZMM mit Blumenbecker bietet für die Kunden zahlreiche Vorteile“, betont Abadjiev. „Sie profitieren nicht nur von einer sehr tief gehenden Fachkenntnis, sondern erhalten auch einen schnellen und erstklassigen Service sowie natürlich die Inbetriebnahme der Maschinen vor Ort.“

Die technischen Vorzüge der ZMM Universal-Drehmaschinen sind inzwischen weltbekannt. Sie werden alle in einer schweren Gussausführung und mit großen Bettbreiten gefertigt, was die Vibrationen reduziert und für maximale Stabilität sorgt. Bereits die Standardmaschinen verfügen über hohe Antriebsleistungen. Alle konventionellen Maschinen können mit einem manuell schaltbaren oder einem stufenlosen Spindelantrieb mit variabler Geschwindigkeitsregelung geliefert werden.

Zum Angebot von Blumenbecker gehören ZMM Drehmaschinen mit einem Umlaufdurchmesser von 330 bis 1.410 mm und einer Spitzenweite von 500 bis 10.000 mm, dazu spezielle Maschinen zur Rohrbearbeitung für die Öl– und Gasindustrie mit Doppelfutter und Spindelbohrungen mit bis zu 358 mm Durchmesser. Außerdem sind vier Modellreihen von Hightech-CNC-Drehmaschinen mit einem Umlaufdurchmesser von 580 bis 1250 mm im Programm.

„Auf der AMB werden wir konventionelle und CNC-Maschinen von ZMM präsentieren“, erklärt Spiek. „Da kann sich jeder Besucher selbst von der Qualität überzeugen.“

Blumenbecker Industriebedarf auf der AMB: Halle 3, Stand D15

Herausgeber:
B+M Blumenbecker GmbH
Sudhoferweg 99-107
D-59269 Beckum
T: +49 (0)2521/8406-0
www.blumenbecker.com
info@blumenbecker.com

<- Zurück zu: Aktuelles