Gustav Deiters (l.) verpflichtet die neuen Industrie-Botschafter.

Ibbenbüren nimmt das "Du" der Industrie gerne an

Mittwoch 20. Jul. 2011

Start der Akzeptanzoffensive bei Crespel & Deiters

Ibbenbüren. – Über 60 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Bildung gaben gestern den Startschuss zur nord-westfälischen Akzeptanzoffensive  „In|du|strie – Gemeinsam. Zukunft. Leben.“ in Ibbenbüren. Gastgeber Gustav Deiters, Geschäftsführer der Crespel & Deiters GmbH & Co.KG und Sprecher der Initiative: „Mit unserer Initiative wollen wir mit den Menschen in den Dialog treten, ihnen das „Du“ anbieten und über die gesellschaftliche Bedeutung und das Engagement der regionalen Industrie ins Gespräch kommen.“

Gemeinsam enthüllten Gustav Deiters und der Ibbenbürener Bürgermeister Heinz Steingröver ein Schild mit der Dachmarke der Initiative als erstes Symbol in diese Richtung. „Wir in Ibbenbüren nehmen das „Du“ der Industrie gerne an“, betonte Steingröver in seiner Rede. Die Industrie sei ein wichtiger Teil unserer Wirtschaft und leiste einen bedeutenden Beitrag für den Wohlstand in unserer Region, so der Bürgermeister.

Die Bevölkerung in Nord-Westfalen vergibt hingegen nur mittelmäßige Noten für ihre Industrie. In einer aktuellen Umfrage der tns emnid erhält die regionale Industrie lediglich die Note 3,1. „Mit unserer Akzeptanzoffensive wollen wir raus aus der Schmuddelecke – auch im Hinblick auf den dringend benötigten Nachwuchs“, so Gustav Deiters. „Wir wollen wieder für unsere Industrie begeistern und zeigen, dass wir als Arbeitgeber, Ausbilder, Fortschrittsmotor und Innovationstreiber viel zu bieten haben.“ Eine Deindustrialisierung könne sich Deutschland gar nicht leisten. Er unterstrich: „Die Industrie ist eine wichtige Säule unserer Volkswirtschaft. Anders als andere Länder haben wir in Deutschland die Wirtschaftskrise relativ gut gemeistert. Großen Anteil daran hatte sicherlich unsere Industrie.“

Im Anschluss verpflichtete Gustav Deiters sechs neue Botschafter der Akzeptanzoffensive: Dr. Peter Döbber (Wiewelhove GmbH, Ibbenbüren), Stefan Eilers (Eilers Futtermittel GmbH & Co. KG, Emsdetten), Paul Hovestadt (Mills United Hovestadt & Münstermann GmbH, Recklinghausen), Dr. Manfred Konietzko (apetito AG, Rheine), Klaus Rieping (Ibbenbürener Vereinsdruckerei GmbH) und Cord Witkowski (NORDENIA International AG, Greven). Mit ihnen engagieren sich nun bereits über 120 Unternehmen aus Nord-Westfalen für die Akzeptanzoffensive der Industrie.

>>Fotogalerie<<

<- Zurück zu: Aktuelles