Stephan Evers ist der 200. Botschafter der Akzeptanzoffensive.

200 machen mit!

Dienstag 24. Jan. 2012

Das Unternehmen Evers aus Hopsten ist 200. Botschafter der Akzeptanzoffensive

Von 0 auf 200 in gerade einmal 11. Monaten – das ist die rasante Zwischenbilanz der nord-westfälischen Akzeptanzoffensive der Industrie. Stephan Evers, Generalbevollmächtigter der Evers Wassertechnik und Anthrazitveredelung, wurde am vergangenen Freitag (20. Januar) von Initiativen-Sprecher Gustav Deiters als 200. Botschafter der Akzeptanzoffensive verpflichtet. Gemeinsam wollen die Botschafter in den kommenden Monaten aktiv einer wachsenden Industrieverdrossenheit entgegensteuern und die Menschen vor Ort von den Leistungen ihrer Industrie in der Nachbarschaft überzeugen.

Evers aus Hopsten ist dafür ein gutes Beispiel. "Wir produzieren aus dem Rohstoff Anthrazitkohle aus dem Bergwerk Ibbenbüren ein hochwertiges Filtermaterial für die Trinkwasseraufbereitung. Unsere Produkte werden unter der Marke EVERZIT® weltweit vertrieben und eingesetzt", erklärt Stephan Evers. "Unsere Exportquote liegt bei etwa 40 bis 60 Prozent. Weltweit werden aktuell täglich ca. 22 Milliarden Liter Wasser über EVERZIT® N Filtermaterial zu wertvollem Trinkwasser aufbereitet."

Als mittelständisches und familiengeführtes Unternehmen fühle man sich natürlich besonders mit der Region verbunden, so Evers. "Insbesondere da wir auch unseren wichtigsten Rohstoff für die Produktion aus der Region beziehen, unterstützen wir die Akzeptanzoffensive "In|du|strie – Gemeinsam. Zukunft. Leben." sehr gerne."

<- Zurück zu: Aktuelles