Gemeinsame Aktionen

Im Rahmen der Akzeptanzoffensive werden die nord-westfälischen Industriebetriebe regelmäßig gemeinsam aktiv. Das Ziel: Sie wollen dafür sorgen, dass die Öffentlichkeit mehr über die Leistungen der regionalen Industrie erfährt und zeigen, dass Industrie ein zentrales gesellschaftliches Thema ist, mit dem sich die Auseinandersetzung lohnt.

So luden die Industriebetriebe bereits Nachbarn, Schüler, Eltern, Lehrer, Politiker und Journalisten dazu ein, an den "100 Dialogen für In|du|strie" teilzunehmen. Mit der "1.000 Freunde für In|du|strie"-Aktion werben die nord-westfälischen Industrieunternehmen Bekenntnisse zur Industrie ein und setzen so ein deutliches Zeichen dafür, dass die Mehrheit der Menschen eben nicht gegen Industrie ist, sondern das produzierende Gewerbe durchaus zu schätzen weiß.