100 Dialoge für In|du|strie

"100 Dialoge für In|du|strie" versprachen die Industrieunternehmen von Juli 2012 bis Ostern 2013 zu initiieren. Das Versprechen wurde eingelöst und die selbst gesetzte Marke dabei deutlich überschritten. Mit viel Einfallsreichtum und Kreativität führten die Industrieunternehmen allein oder im kooperativen Verbund den Dialog mit den Menschen in ihrer jeweiligen Region.

So standen die Geschäftsführer der Industrie-Unternehmen auf dem Wochenmarkt zwischen Obst und Gemüse, um mit den Menschen über Industrie und über ihre Unternehmen ins Gespräch zu kommen. An anderen Stellen schwärmten ganze "Hundertschaften" Auszubildender der Betriebe aus, um sich einen Tag für das Allgemeinwohl in ihrer Gemeinde zu engagieren und so ein spürbares Signal dafür zu setzen, dass Industrie selbstverständlicher und engagierter Teil der Stadtgesellschaft ist. Darüber hinaus wurden Reportage- und Informationsserien gestartet und die gemeinsame Dachmarke In|du|strie auf vielfältige Weise präsentiert. "Industrie ist für die Menschen in unserer Region wieder deutlicher zu erkennen und persönlich erlebbar", so Gustav Deiters, der Sprecher der Akzeptanzoffensive.

Auch wenn die Gesprächsinitiative ihre Ziele zunächst erreicht hat, wollen die Unternehmen den Dialog weiter intensivieren und auf diesem Weg viele weitere Fans gewinnen.