1.000 Freunde für Industrie

 

  • Die Innovationsstärke der Industrie ist ein wesentlicher Garant für die Wettbewerbsfähigkeit von Nord-Westfalen.

    Jens Leker (Greven)


  • Die Industrie ist ein wichtiger Baustein unseres Wirtschaftskreislaufes. Sie forscht, entwickelt und produziert und bietet so vielen Menschen einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz.
    Unsere Gesellschaft fordert Nachhaltigkeit des Handelns bei gleichzeitigem Erhalt des Wohlstandes. Dies ist nur gemeinsam mit der Industrie zu erreichen.

    Klaus-Dieter Juszak (Dorsten)


  • In|du|strie als Rückgrat der Wirtschaft ist nicht das "Problem", sondern ein wesentlicher Teil der Lösung unserer derzeitigen gesellschaftlichen "Themen" und Herausforderungen wie beispielsweise Energieeffizienz, Umweltschutz, Beschäftigung und natürlich Wohlstand!!

    Gustav Deiters (Ibbenbüren)


  • Ein klares "Ja" zur Industrie, sie sichert unseren technischen Vorsprung und somit unseren Wohlstand. Als Ausbilder ist sie ein wichtiger Partner für unsere Jugend und deren berufliche Entwicklung.

    Johannes Brockmann (Ibbenbüren)


  • Der Wirtschaftsstandort Deutschland braucht eine leistungsfähige, innovative Industrie. Dabei ist es wichtig, dass wir das alte Bild der Industrie als dunkler, dreckiger Wirtschaftszweig mit rauchenden Schloten ablegen. Wir müssen stattdessen realisieren, dass Industrie inzwischen viel mehr ist: ein international wettbewerbsfähiger und vor allem erfolgreicher Mix aus traditionellen und zukunftsweisenden Technologien.

    Claudia Bögel, MdB (Steinfurt)


  • Die Chemische Industrie gehört zu den bedeutenden deutschen Industriezweigen und größten Arbeitgebern des Landes. Sie ist damit eine der wichtigen Säulen des Wirtschaftsstandortes NRW und weltweit bekannt.

    Peter de Jong (Ibbenbüren)


  • Wir brauchen eine starke Industrie, weil sie wichtiger Partner für die Ausbildung ist, Fortschritt ermöglicht und hilft, Wohlstand und soziale Sicherheit zu erhalten.

    Thomas Marquardt (Münster)


  • Industrieprodukte erleichtern das Leben jedes Menschen jeden Tag. Industrielle Herstellung macht Dinge erschwinglich, die früher Luxus waren. Industrie gibt Menschen gut bezahlte und sichere Arbeitsplätze. Das sind nur drei von vielen guten Gründen, die mich zu einem Freund der Industrie machen.

    Hendrik Wüst (Rhede)


  • Industrie sichert Arbeitsplätze, sichert Fortschritt und fördert Innovationen. Alles das wünsche ich mir für unsere Gesellschaft. Deshalb bin ich ein Freund der Industrie.

    Henning Höne, MdL (Coesfeld)


  • Die Industrie ist und bleibt ein unverzichtbarer Motor für Wirtschaft und Gesellschaft – in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus. Sie sichert Arbeitsplätze und trägt maßgeblich zu unserem Wohlstand bei. Auch für uns als anwendungsorientierte Hochschule sind Unternehmen der Industrie geschätzte Akteure: Ob als Bildungspartner für unsere Studierenden, als Arbeitgeber für unsere Absolventen oder als Innovations- und Forschungspartner für unsere Wissenschaftler.

    Prof. Dr. Ute von Lojewski (Münster)


Werden Sie unser Freund

Werden Sie einer der 1.000 Freunde und hinterlassen Sie Ihr persönliches Statement, warum Sie Fan der Industrie in Nord-Westfalen sind.

Beispiele

  • "Die Industrie ist einer der wichtigsten Arbeitgeber in Nord-Westfalen."
  • "Die Entwicklung nachhaltiger Produkte durch die Industrie sichert unsere Zukunft – sowohl ökonomisch, ökologisch als auch sozial."
  • "Die Anzahl an hochwertigen Ausbildungsberufen zeigt, wie sehr sich Industrie für unsere Jugendlichen engagiert."

 

Ist eines der Statements bereits Ihr persönlicher Favorit? Oder fällt Ihnen noch mehr dazu ein, was die Industrie in Nord-Westfalen ausmacht?

0
Es haben sich bereits 308 Freunde für die Industrie in Nord-Westfalen ausgesprochen.