1.000 Freunde für Industrie

 

  • Die Industrie in NRW ist ein wichtiger Arbeitsgeber, hat aber leider durch das Wort Industrie ein negatives Image.
    Vielleicht denkt man bei dem Wort Industrie an schwarzen Rauch und verschmutzte Umwelt.
    Doch das ist Jahrzehnte vorbei, und die Industrie in NRW ist sauber und umweltbewusst geworden.

    Oliver Bublitz (Ahaus)


  • Was wäre NRW ohne eine gut fundierte Industrie, die für eine solide Gesellschaft sorgt.?!
    Sie ist maßgeblich an Bildung, Ausbildung, Entwicklung und Innovation beteiligt.
    Sie steht für Wohlstand und soziale Sicherheit.
    Durch sie werden Ideen Wirklichkeit.

    Pierre Baranowski


  • Die heimische Industrie ist ein Garant für Wachstum, Wohlstand und Innovation in unserer Wirtschaftsregion. Sie schafft zukunftssichere Arbeitsplätze und investiert in moderne Technologien, die zur Weiterentwicklung der Region beitragen.



    Jürgen Wenning (stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Beckum-Wadersloh)

    Jürgen Wenning (Beckum)


  • Mittelständische Unternehmen aus der Region – aus Industrie, Handel und Handwerk - übernehmen Verantwortung. Sie sorgen für dauerhafte Arbeitsplätze. Sie schaffen Werte. Sie sorgen für beständige Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.

    Robert Braun (Münster)


  • Ohne die Industrie würde unsere Wirtschaft nicht funktionieren. Sie ist ein wichtiger Arbeitgeber und ein Motor für Innovationen, sie sichert einen großen Teil unseres Wohlstandes.

    Kerstin Hülsken (Datteln)


  • Die Industrieunternehmen, insbesondere die familiengeführten, mittelständischen Betriebe, stellen nicht nur Arbeits- und Ausbildungsplätze, sondern engagieren sich durch vielfältige Aktivitäten für ihre Stadt und Region.

    Anne Pinnekamp (Warendorf)


  • Ich bin ein Freund der Industrie, weil sie Arbeit schafft, uns mit Gütern versorgt - und dabei meist gar nicht stinkt!

    Christoph Pieper (Recklinghausen)


  • Die letzten beiden Bergwerke werden in Kürze geschlossen. Damit fehlen zukünftig weit über 200 Ausbildungsplätze pro Jahr vor allem im industriell-technischen Bereich. Gerade diese Fachkräfte sorgen mit ihrem Wissen für Innovation und Wachstum. Dieses Wissen erlernt man aber nicht im Dienstleistungssektor. Wir brauchen daher auch die Industrie als Wachstumsmotor und Arbeitgeber, um weiterhin auf sicheren Füßen stehen zu können.

    Katja Venghaus (Gelsenkirchen)


  • Wirtschaft ohne Industrie? Meiner Meinung nach kaum denkbar.

    Gerade die mittelständige Industrie ist sehr bedeutend für unsere Region. Arbeits- und Ausbildungsplätze, Weiterbildung, Innovation, Forschung und Entwicklung – nur einige Punkte, welche durch die Industrie vereint werden. Sie sichert unsere wirtschaftliche und private Zukunft!

    Sandra Loser (Olfen)


  • Ich spreche mich für unsere Industrie in Nord-Westfalen aus. Sie ist bedeutender Arbeitgeber, Bildungspartner und Fortschrittsmotor.
    Damit ist sie unverzichtbarer Teil unserer Wirtschaft und sichert unseren Wohlstand.

    Tim Balster (Bottrop)


Werden Sie unser Freund

Werden Sie einer der 1.000 Freunde und hinterlassen Sie Ihr persönliches Statement, warum Sie Fan der Industrie in Nord-Westfalen sind.

Beispiele

  • "Die Industrie ist einer der wichtigsten Arbeitgeber in Nord-Westfalen."
  • "Die Entwicklung nachhaltiger Produkte durch die Industrie sichert unsere Zukunft – sowohl ökonomisch, ökologisch als auch sozial."
  • "Die Anzahl an hochwertigen Ausbildungsberufen zeigt, wie sehr sich Industrie für unsere Jugendlichen engagiert."

 

Ist eines der Statements bereits Ihr persönlicher Favorit? Oder fällt Ihnen noch mehr dazu ein, was die Industrie in Nord-Westfalen ausmacht?

0
Es haben sich bereits 308 Freunde für die Industrie in Nord-Westfalen ausgesprochen.