Schön und clever: innovative Textilien für mehr Wohnkomfort

Wie Markisen und Stoffe die Lebens- und Wohnqualität nicht nur ästhetisch, sondern auch funktional verbessern, beweisen die innovativen Produkte der Emsdettener Schmitz-Werke. Ihre Markenprodukte markilux - Fertigmarkisen und Tücher, swela - Stoffe für die Verwendung im Freien und drapilux - Vorhang- und Gardinenstoffe kombinieren gutes Aussehen mit hohem Nutzwert. Eine überaus erfolgreiche Verbindung: In allen drei Geschäftsbereichen ist das mittelständische Familienunternehmen aus dem Münsterland marktführend.

Innovativ hoch 3

Markisen von markilux

Stillstand ist Rückgang – so das Motto der Schmitz-Werke. Deshalb gehört es zur gelebten Unternehmenskultur, die Kunden mit cleveren Entwicklungen immer wieder aufs Neue zu begeistern – und zwar in allen drei Geschäftsfeldern. Der Erfindungsreichtum der Emsdettener kennt keine Grenzen: So entwickelten die Schmitz-Werke beispielsweise die erste Markise aus gebürstetem Edelstahl, eine Markise, die sich in einen Giebel aufstellen lässt oder die Bionic-Sehne, eine neue Gelenkarmtechnik aus einem speziellen Hightech-Fasermix.

Schöne und clevere Markisenstoffe

Höchst innovativ sind auch die speziellen swela-Gewebe, die je nach Anwendungsgebiet wetterfeste, wasserabstoßende, schmutzabweisende sowie schwer entflammbare Eigenschaften besitzen. Der Markisenstoff sunsilk SNC etwa ist ein Sonnenschutz auf höchstem technischem Niveau. Das extrem glatte und feine Gewebe sorgt für angenehmes Klima durch die Absorption der Sonnenstrahlung. Es bietet bestmöglichen Sonnenschutz mit UPF 50+ und reflektiert mit neuesten UV-Blockern die schädliche UV-Strahlung. Ausgestattet mit einer besonderen Beschichtung verfügt er als erster Markisenstoff – wie bei seinem Vorbild der Lotusblüte – über selbstreinigende Eigenschaften. Verunreinigungen werden durch Regen oder mit einem Wasserstrahl einfach abgespült.

Antibakteriell wirkender drapilux-Vorhangstoff

Viele spannende Funktionen zeichnen auch die drapilux Dekorationsstoffe aus. Drapilux air beispielsweise besitzt luftreinigende Eigenschaften. Schadstoffe und Gerüche werden in Wasserdampf und Kohlendioxid verwandelt. Unangenehme Tabak- oder Küchengerüche werden so einfach neutralisiert. Antibakteriell wirkt hingegen drapilux bioaktiv. Dieser Stoff zerstört Bakterien im Kern und verhindert ihre Vermehrung. Der clevere Stoff eignet sich insbesondere für Krankenhäuser, denn hier häufig vorkommende Infektionserreger werden signifikant reduziert. Seit 2010 ist auch die Kombination der beiden Ausrüstungen in einem Stoff möglich.

Für alles ein offenes Ohr

Das Rezept für die Innovationskraft des Unternehmens erklärt der Geschäftsführer Justus Schmitz so: „Wir interessieren uns für sämtliche Neuerungen auf allen Gebieten. Ob Bionik, Nanotechnologie oder Biochemie, wir halten unsere Augen und Ohren offen und versuchen, neueste Entwicklungen in intelligente Produkte umzusetzen. Mindestens ebenso wichtig ist uns aber auch das gute Aussehen sowie die Qualität unserer Produkte.“ Eine wichtige Rolle spielt außerdem der Umweltschutz für das Unternehmen. Am Produktionsstandort in Emsdetten – übrigens mit der bundesweit einzigen verbliebenen Weberei für Markisenstoffe – sind sämtliche Produktionsprozesse so gestaltet, dass Abwässer oder Abluft die Umwelt so gering wie möglich beinträchtigen. Auch die recyclingfähigen Verpackungen tragen hierzu bei. Zufriedene Kunden und zahlreiche Auszeichnungen bestätigen das Engagement und die Produkte des Unternehmens. „Wir haben neue Trends immer aufgegriffen und umgesetzt“, so Schmitz. „Und nicht zuletzt sind wir immer noch ein richtiges münsterländisches Familienunternehmen - deswegen sind die Schmitz-Werke auch so erfolgreich."