Azubi-Aktionstag 2015

Die Industrie engagiert sich und mitten drin: fast 130 Auszubildende aus Ibbenbüren. Am 11. September 2015, dem vierten Azubi-Aktionstag, übernahmen sie gemeinnützige Aufgaben in 28 Einrichtungen sowie bei der Stadt Ibbenbüren. Von Betreuungsaufgaben in Kindergärten und Seniorenheimen über die Pflege städtischer Grünflächen bis hin zu handwerklichen Herausforderungen: Mittlerweile ist der Azubi-Aktionstag in Ibbenbüren eine feste Größe im Kalender der Stadt.

Traditionell wurden auch wieder Waffeln auf dem Marktplatz gebacken. Der Erlös dieses Engagements ging, wie auch im Vorjahr, an die Bürgerstiftung Tecklenburger Land.

Neu in diesem Jahr: Auszubildende aus der Wirtschaftsregion Köln – dort gibt es seit zwei Jahren eine Industrieakzeptanz-Offensive nach nord-westfälischem Vorbild – kamen nach Ibbenbüren, um tatkräftig mitanzufassen. Geplant ist, dass die Rheinländer im kommenden Jahr einen eigenen Azubi-Aktionstag auf die Beine stellen. Und so halfen sie nicht nur bei den Arbeiten für das Gemeinwohl in Ibbenbüren mit, sondern feierten auch mit ihren westfälischen Kolleginnen und Kollegen am Abend gemeinsam am Aasee-Beach. 

Der Azubi-Aktionstag der Industrie in Ibbenbüren wurde durchgeführt von:

Akzo Nobel Service GmbH, Crespel & Deiters GmbH & Co. KG, Gerhardi Kunststofftechnik GmbH, Hermann Kröner GmbH, ivz.medien GmbH & Co. KG, Keller HCW GmbH, Oase GmbH, RAG Anthrazit GmbH, Teutoburger Ölmühle GmbH, Wiewelhove GmbH