Tour de Industrie 2013

Einen interessanten und kurzweiligen Tag erlebten die Teilnehmer der "Tour de Industrie".

Winkhaus, Friwo, Münstermann und Präzi-Flachstahl öffnen die Türen

Neue Erkenntnisse erhielten rund 40 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Schule, Verwaltung und Medien am 18. November 2013. Gemeinsam unternahmen sie eine "Tour de Industrie" quer durch Telgte, Everswinkel und Ostbevern. Auf dem Programm stand die Besichtigung von vier erfolgreichen, mittelständischen Unternehmen aus der Region. Das Ziel: Die Leistungen der Industriebetriebe wieder stärker in die Wahrnehmung wichtiger Multiplikatoren zu rücken. Denn angesichts des demografischen Wandels wird es für die Unternehmen immer wichtiger, dass beispielsweise auch Schulleiter und Lehrer, die einen direkten Draht zu jungen Menschen haben, über die attraktiven Karrierechancen vor Ort Bescheid wissen.

Erste Station für die Besuchergruppe, unter ihnen auch die Bürgermeister von Ostbevern und Telgte, Joachim Schindler und Wolfgang Pieper, war das Unternehmen Winkhaus, wo Unternehmenssprecher Tobias Bartels die Gäste begrüßte. Bei Friwo informierte der Geschäftsführer Peter Vogt über das Unternehmen, bei Münstermann Chefin Magdalena Münstermann und bei Präzi-Flachstahl Geschäftsführer Bernhard Feikus.

Bernhard Feikus erläutert die Produktion des Flachstahls.

Beeindruckt zeigte sich unter anderem Hubertus Kneilmann-Uekötter. Der Leiter der Verbundschule Everswinkel war gekommen, um die Ausbildungsaussichten für seine Schüler in Erfahrung zu bringen und war überrascht über die Vielfalt der Produkte, die – für den normalen Bürger oftmals im Verborgenen – hergestellt werden. Auch Babette Zimmermann vom Telgter Jugendtreff interessierte sich insbesondere für das Ausbildungsangebot der Betriebe. "Für mich ist wichtig, die lokalen Firmen zu verorten, zu wissen, was und wen sie ausbilden, um mit diesem Wissen mit unseren Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und Empfehlungen aussprechen zu können", erklärt sie.