3. Station beim Warendorfer Staffellauf

Nicht zu übersehen: Mit einem Banner bekennt sich Gebr. Schroeder zur Industrie.

Unternehmen Gebr. Schroeder enthüllt Banner

Die Gebr. Schroeder GmbH & Co. KG hat sich auf Maschinen zur Herstellung von Parkett spezialisiert. Als Produzent von sehr speziellen Investitionsgütern ist man daher beim Endverbraucher unbekannt. Ein guter Grund für den Geschäftsführer Dr. Hans-Bernd Schroeder, sich der Akzeptanzoffensive anzuschließen. Seine Zugehörigkeit zur Industrie zeigt der Familienbetrieb jetzt ganz deutlich: Am 16. Mai 2012 hat er sein Industrie-Banner enthüllt.

Zwar konnte Bürgermeister Jochen Walter dieses Mal aus terminlichen Gründen nicht dabei sein, dennoch hatte Schroeder reichlich Unterstützung. Neben Torsten Krumme von der Wirtschaftsförderung, IHK-Geschäftsführer Wieland Pieper und einigen weiteren Partnern des Warendorfer Industrieverbunds war auch die Belegschaft des Unternehmens dabei. "Pünktlich zur Enthüllung zeigte sich dann sogar noch die Sonne", so Schroeder.

Die Antwort auf die Frage, warum das Unternehmen sich öffentlich zur Industrie bekennt, ist einfach: "Unser nächster Kunde sitzt 150 Kilometer entfernt", erklärt Schroeder, "und dann liefern wir natürlich viel ins Ausland." Kein Wunder also, dass viele Warendorfer nur wenig über das Unternehmen wissen. Dabei wandelt wohl so mancher auf Holzfußböden, die mit Maschinen aus der Nachbarschaft gefertigt wurden.

Mithilfe der Akzeptanzoffensive will Schroeder zum einen mehr Anerkennung für seinen Betrieb erreichen. "Wir sind ein Industrie-Betrieb im eigentlichen Sinne", sagt er nicht ohne Stolz. "Bei uns wird noch etwas gefertigt, machen sich die Leute noch die Hände schmutzig." Zum anderen ist Schroeder immer wieder auf der Suche nach qualifiziertem Fachpersonal und wählt dazu häufig Handwerker aus der Region. Ein weiterer Grund also, um sein Unternehmen in Waredorf und Umgebung bekannter zu machen.