Großstadtleben

Prinzipalmarkt, Münster
Prinzipalmarkt, Münster

Zentrum Nord-Westfalens ist die Regionalhauptstadt Münster mit ihren rund 280.000 Einwohnern. Die geschichtsträchtige Altstadt, viele Grünflächen, viele junge Leute und noch mehr Fahrräder prägen das Bild der Stadt. Münster gilt als Bildungshochburg mit acht Hochschulen und Akademien, an denen fast 50.000 Studenten eingeschrieben sind. Zudem ist die Stadt Sitz international renommierter Zentren für Forschungs- und Technologietransfer, die nicht nur der regionalen Wirtschaft wichtige Impulse liefern.

Gelsenkirchen im Wandel

Großstadtleben ist aber natürlich auch in der Emscher-Lippe-Region zu finden. Gelsenkirchen etwa ist mit 270.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Nord-Westfalens. Auch wenn es die ehemalige Montanstadt in den vergangenen Jahrzehnten recht schwer hatte, gegen ein schlechtes Image und eine hohe Arbeitslosenquote anzukämpfen, ist die Stadt auf einem guten Weg, den einschneidenden Strukturwandel zu meistern. Als europaweit größter Produktionsstandort für Solarzellen wurde die ehemalige Stadt der tausend Feuer zur Stadt der tausend Sonnen. Aber auch mit weiteren neuen Wachstumsfeldern in den Bereichen Energie, Gesundheitswirtschaft und IT rüstet sich Gelsenkirchen erfolgreich für die Zukunft. Ein wichtiger Faktor für die Entwicklung der Stadt ist zudem die Bildung. Die Fachhochschule Gelsenkirchen mit ihren Abteilungen in Bocholt und Recklinghausen ist in der Hochschullandschaft fest etabliert und unterstützt die Wirtschaft mit anwendungsorientierter Forschung.