Filtrationslösungen für die Brennstoffzelle

19.05.2022

Überall, wo Filtration auf der Welt etwas ins Reine bringen kann, hat Hengst die passende Lösung parat – so auch für Brennstoffzellensysteme. Auf der Hydrogen + Fuel Cells in Hannover (30. Mai bis 02. Juni) präsentiert der Spezialist für Filtration und Fluidmanagement Ieistungsfähige Lösungen für Brennstoffzellensystems. Dabei können Besucher erleben, wie sie mit Baukastenlösungen oder kundenindividuellen Entwicklungen ihre Systeme sicherer und effizienter betreiben.

Bereit für die Zukunft.

Brennstoffzellensysteme sind eine Schlüsseltechnologie für nachhaltige Energieerzeugung, bringen jedoch auch einige Herausforderungen mit sich. Filtration und das richtige Fluidmanagement sind für einen sicheren und wirkungsgradoptimierten Betrieb des Systems dabei entscheidend.

So ist beispielsweise die Löslichkeit von ionischen Bestandteilen im Kühlmittelkreislauf problematisch. Denn es kann dadurch zu einer Erhöhung der Leitfähigkeit und zu elektrischen Kurzschlusseffekten sowie Leistungsverlusten der Brennstoffzelle kommen. Ein Ionentauscher schafft hier Abhilfe und gewährleistet einen sicheren Betrieb des Kühlmittels mit einer minimalen elektrischen Leitfähigkeit.

Der Einsatz eines speziell für den Anwendungsfall entwickelten Kathodenfilters, schützt die zentralen Komponenten der Brennstoffzelle vor schadhaften Gasen und Partikeln. So wird durch eine besonders effektive Abscheidung von Schwefelgasen und Ammoniak eine Schädigung von Katalysator und Membrane der Brennstoffzelle verhindert.

Um Flüssigwassereinlagerungen zu vermeiden und somit einen dauerhaft effektiven Betrieb der Brennstoffzelle sicherzustellen, ist das richtige Wassermanagement entscheidend. Die Lösung von Hengst: ein neuartiges Abscheidermodul für die Anodengasrezirkulation. Es vereint die Funktion der Tropfwasserabscheidung und des Gasablasses mit einer innovativen Ventiltechnik.

Innovationen von Hengst auf der Hydrogen + Fuel Cells in Hannover

"Wir denken und leben Filtration seit mehr als 60 Jahren. Daher ist es für uns selbstverständlich, auch innovative Top-Lösungen für die Energieerzeugung mit Wasserstoff-Technologie zu entwickeln", fasst Produktmanager Mathias Diekjakobs zusammen. Er wird auf der Hydrogen + Fuel Cells in Hannover neben anderen Hengst Experten Baukastenlösungen präsentieren und kundenindividuelle Möglichkeiten aufzeigen.

Aktuelles aus der Industrie die Dich interessieren könnten: